Neuigkeiten, Termine und Terminhinweise

des Freundeskreises

„Ernst-Thälmann-Gedenkstätte“,

Ziegenhals


-------------------------------------------------------------------------------------

Freitag, 20. Mai 2017      19 Uhr


        Monatlicher „Club International“

      der Nutzer der Jonasstr. 29

     

        Ein Abend mit

        Irmela Mensah-Schramm

           http://www.hassvernichtet.de

                Vortrag, Buchvorstellung, Ausstellung

                von und mit Irmela Mensah-Schramm


     

             Für Essen und Getränke ist gesorgt


Hausrecht für die Veranstaltungen:

Die Veranstaltenden behalten sich vor von ihrem Hausrecht

Gebrauch zu machen insbesondere bei Personen, die

faschistischen, rassistischen, nationalistischen oder anti-

semitisichen Positionen oder Organisationen zuzuordnen sind,

den Zutritt zu den Veranstaltungen zu verwehren oder von

dieser auszuschließen.




   

Veranstalter

Nutzerkreis der Jonasstr. 29, Berlin - darunter die Chile-Freund-

schaftsgesellschaft Salvador Allende e. V., Freundeskreis

„Ernst-Thälmann-Gedenkstätte“, Ziegenhals und weitere

----------------------------------------------------------------------------------

19. Mai 2017 - 21. Mai 2017


  1. 7.Antifaschistische Hafentage Hamburg

          „Wolf Hoffmann“

vom 19. Mai 2017 bis 21. Mai 2017


Bei den Veranstaltungen der Antifaschistischen Hafentage

2017 erwarten euch in diesem Jahr unterschiedliche Themen

und Veranstaltungsformen. Doch vereint alle ein Gedanke –

der Kampf gegen Faschismus und Krieg, gestern wie auch

heute. Schwerpunkte sind der 80. Jahrestag der Vernichtung

der baskischen Stadt Gernika (Guernica), woran wir mit

einer Antikriegskundgebung in der Innenstadt Hamburgs

erinnern. Auch sprechen wir über das neu erschienene Buch

„Frauen im Spanischen Krieg“ und berichten über

Hamburger Spanienkämpfer und den Arbeiterwiderstand

gestern und den antifaschistischen Widerstand heute.


Freitag, 19. Mai 2017 – 19 Uhr

„Frauen im Spanischen Freiheitskampf“


Ort:

Gewerkschaftshaus, KLUB am Besenbinderhof, Besenbinderhof 62, 20097 Hamburg


Über die Männer im Spanischen Freiheitskampf 1936-1939 wurde bisher viel geschrieben. Nur am Rande erwähnt waren die zahlreichen Frauen, die aus allen Teilen der Welt nach Spanien kamen und ihr Leben im Kampf gegen den Faschismus einsetzten.

Die Namen dieser Frauen zu erfassen und mit Kurzbiografien festzuhalten, haben sich die Autorinnen Ingrid Schiborowski und Anita Kochnowksi zur Aufgabe gemacht. In mühevoller Kleinarbeit haben sie weit über 3.000 biographische Daten von Frauen aus Deutschland und vielen anderen Ländern gesammelt. Die beginnende Aufarbeitung dieses Themas ist nun in dem im Herbst 2016 erschienenen Buch erfolgt. Die Autorinnen stellen ihr Buch „Frauen und der Spanische Krieg 1936-1939“ vor.

Der Abend wird umrahmt mit Liedern gegen Faschismus, Krieg und Ausbeutung.


Samstag, 20. Mai 2017 – 10:30-14 Uhr

„80. Jahrestag der Bombardierung Gernikas “

Antikriegsveranstaltung gegen Kriege und Massaker von heute


Anlässlich des 80. Jahrestags der Bombardierung Gernikas findet in Hamburgs Innenstadt eine Antikriegsdemo und Antikriegskundgebung statt, auf der auch vor dem Rathaus an die von den Nazis ermordeten Bürgerschaftsabgeordneten erinnert wird.

Die baskische Stadt Gernika wurde am 26. April 1937 durch die deutsche Legion Condor vernichtet. Kinder, Frauen und Männer dieser Stadt starben im Bombenhagel der deutschen Faschisten.

Die Geißel des Krieges war jedoch mit der Befreiung vom Faschismus 1945 und dem Potsdamer Abkommen nicht gebannt ... erneut überziehen Kriege diese, unsere Welt.

Wir wollen an diesem Wochenende gedenken, mahnen und unsere Stimme gegen die aktuellen Kriege erheben.


Treff:

10:30 Uhr - Deserteursdenkmal (Stephansplatz), Demonstration zum Heinedenkmal (Rathausmarkt).


Veranstaltungsform:

Trauermarsch „80 Jahre Zerstörung Gernikas" mit Bezug zu Ortschaften, die seit dem Irakkrieg zerstört, bombardiert und massakriert worden sind, mit anschließendem Kulturprogramm.

Weitere Informationen, die Demonstrationsstrecke und genauer Ablauf siehe hier:



Samstag, 20. Mai 2017 - 16:30 Uhr

„Viva la Alemania antifascista!“ (Barcelona, Oktober 1938)


Ort: 

Stadtteilkulturzentrum „Kölibri“, Hein-Köllisch-Platz 12, 20359 Hamburg


Aus dem Programm (Auszug):

-Vortrag: „Der Tod kam über Hamburgs Hafen nach Spanien“ (Gernika und die Legion Condor)

-Ausländische Teilnehmer berichten über ihre Erinnerungspolitik und die aktuelle politische Arbeit in ihren Heimatländern

-Information über den antifaschistischen Widerstandskampf in Hamburg durch die Gruppe die Gruppe Bästlein-Jacob-Abshagen (die Mitglieder dieser Gruppe kämpften in Hamburg, trotz KZ-Inhaftierung und Folter gegen die Nazibarbaren.)

-Vortrag junger Hamburger Antifaschisten über ihren heutigen Kampf

-Musikalischer Abschluss durch die international besetzte Gruppe „Lampedusa Moongroove“


Sonntag, 21.Mai 2017 – 11 Uhr

„Niemals vergessen !“


An diesem Tag besteht die Möglichkeit folgenden Gedenkstätten in Begleitung von uns zu besuchen:

1.Arbeiterbewegung und Widerstandskampf: „Gedenkstätte Ernst Thälmann“,
http://www.thaelmann-gedenkstaette.de/

2.Die Erinnerungsstätte „Bullenhuser Damm“,
http://www.kz-gedenkstaette-neuengamme.de/ausstellungen/bullenhuser-damm/

3.Den Gedenkort „Konzentrationslager Fuhlsbüttel (KolaFu),
http://www.kz-gedenkstaette-neuengamme.de/ausstellungen/fuhlsbuettel/

Bitte informiert uns bis spätestens Samstag, den 20. Mai 2017, welche der Gedenkstätten ihr besuchen möchtet.


Sonntag, 21.Mai 2017 – 15:30 Uhr

Hafenrundfahrt

Zum Abschluss machen wir eine Hafenrundfahrt zum Thema Widerstand und Spanischer Krieg.

Wir haben diesmal nur ein „kleines“ Schiff und deshalb bitte möglichst schnelle Anfrage an

brigadistas36@gmx.de richten. Ihr erfahrt dann den genauen Abfahrtort, Schiffname usw.


Veranstalter der Antifaschistischen Hafentage Hamburg „Wolf Hoffmann:

Willi-Bredel-Gesellschaft Geschichtswerkstatt e.V., Hamburg,

Inhaltliche Vorbereitung u.a. Hamburger Freundinnen und Freunde der XI. Internationalen Brigade. In Kooperation mit dem Verein Kämpfer und Freunde der Spanischen Republik 1936-1939 e.V. (KFSR), der ArbeitsGemeinschaft Deutsch-Ausländische Zusammenarbeit e.V. (AGDAZ), sowie Antifaschistinnen und Antifaschisten nicht nur aus Hamburg.

Unterstützer: Deutscher Freidenker-Verband Landesverband Nord e.V., Wohn- und Ferienheim Heideruh e.V., Gedenkstätte Ernst Thälmann Hamburg, Freundeskreis „Ernst-Thälmann-Gedenkstätte“ e.V., Ziegenhals, Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes/Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten LV Hamburg.

Kontakt: brigadistas36@gmx.de


----------------------------------------------------------------------------------

Samstag, 19. August 2017,    14:00 Uhr


Anlässlich des 73. Jahrestages der Ermordung

Ernst Thälmanns


       Kundgebung

       

Ort:

Ernst-Thälmann-Park, Greifswalder Str, Berlin-Prenzlauer Berg,

(S-Bhf. Greifswalder Str.)


Veranstalter

Freundeskreis „Ernst-Thälmann-Gedenkstätte“, Ziegenhals  &

Aktionsbündnis Thälmann-Denkmal, Berlin (AG im Freundeskreis-Vorstand)

-------------------------------------------------------------------------------------

Sonntag, 20. August 2017,    11:30 Uhr


Anlässlich des 73. Jahrestages der Ermordung

Ernst Thälmanns


       Kundgebung

                   

Ort:

Seestr. 27, in Ziegenhals (Ortsteil von Niederlehme, Niederlehme gehört zu Kö.Wusterhausen)


Veranstalter

Freundeskreis „Ernst-Thälmann-Gedenkstätte“, Ziegenhals  &

Aktionsbündnis Thälmann-Denkmal, Berlin (AG im Freundeskreis)

-------------------------------------------------------------------------------------


Rückblick auf die Kranzniederlegung des Freundeskreises im April 2016:


rbb: Brandenburg Aktuell, Sendung vom 17. April 2016

















Alternatives Video: Hier





Rückblick auf die August-Kundgebung 2015 des Freundeskreises:


rbb: Brandenburg Aktuell, Sendung vom 24. August 2015




















Alternatives Video: Hier

---------------------------------------------------------------------------------------------------------


Rückblick auf die Februar-Kundgebung 2015 des Freundeskreises:


rbb: Brandenburg Aktuell, Sendung vom 8. Februar 2015




























Alternatives Video: Hier

---------------------------------------------------------------------------------------------------------




             Link zur Übersicht Bücher, Plakate, Anstecker, DVD:













---------------------------------------------------------------------------------------------------------


             Pressemitteilung und Spendenaufruf:

          „Charlotte“ in Heideruh!








                                Pressemitteilung und Spendenaufruf:

             Motorboot „Charlotte“ in Heideruh

                                                                            hier


---------------------------------------------------------------------------------------------------------



10. Februar 2013  Kundgebung_Februar_2013.htmlshapeimage_2_link_0
      Gedenkstein in
      ZiegenhalsKundgebung_Februar_2013.htmlKundgebung_Februar_2013.htmlshapeimage_3_link_0shapeimage_3_link_1